Communio Ingolstadt West

Vom ersten Advent bis Heilig Drei König 

Zu Besuch bei der Krippe in der Pfarrkirche St. Christoph in Friedrichshofen

Die Stalltüre ist inzwischen weit geöffnet und wir können sehen, was sich darin getan hat: Der Heiland wurde geboren und liegt im Stall in eine Krippe gebettet.

Überall erscheinen Engeln und ein großer Stern steht über dem Stall.

Was kann man sonst noch im und um den Stall herum entdecken?

Wer das ergründen möchte kann in der Zeit vom ersten Advent bis Heilig Drei König immer wieder mal die Krippe in unserer Pfarrkirche St. Christoph täglich von 8 bis 17 Uhr besuchen.

   

Gezeigt werden folgende Szenen:

Mariä Verkündigung, Herbergssuche, Christi Geburt mit Anbetung der Könige, sowie die Flucht nach Ägypten.

  

Die großé Krippe mit rund vierzig Figuren aus dem 18. und 19. Jahrhundert wurde von der Franziskanerschwester M. Reginalda Risch und Marianne Löffler aus verschiedenen Resten unbekannter Herkunft neu zusammengestellt und repariert.

2002 hat Heinz Larisch das Bethlehemer Hirtenfeld dazu gemalt.

  

  

Text und Bilder: P. Kopp,

unter Verwendung von Textstellen aus der Broschüre "Ingolstädter Krippenweg", die im Vorraum der Kirche ausliegt. Sie enthält eine Kurzbeschreibung von 33 Krippen in und um Ingolstadt.

Klicken Sie auf ein Bild um die Bilder groß zu sehen